•  
  • De

28.06.2017

Blindeninstitut am Dachsberg: Weltanschauer-Installation bis 31. Juli 2017

Open-Air Konzerte und Ausstellungen auf dem weitläufigen Gelände des Blindeninstituts haben eine lange Tradition und sind immer auch ein Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe Kunst & Kultur am Dachsberg. In diesem Jahr begleitet Ottmar Hörl die Veranstaltungen mit einer Installation seiner Weltanschauer bis Ende Juli 2017. > mehr

19.06.2017

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – Prof. Ottmar Hörl übernimmt Patenschaft für die private Fachoberschule Mesale in Nürnberg

Die private Fachoberschule Mesale in Nürnberg hat das Prädikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ erhalten. Im Beisein des Paten Ottmar Hörl wurde das Schild sowie eine Urkunde über die Teilnahme am Bundesprojekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR-SMC) am 19. Juni 2017 entgegengenommen. > mehr

20.05.2017

Denkmalamt verhindert multikulturelle „Hörl-Familie“ in Rüsselsheim nahe Adam-Opel-Denkmal von Nazi-Künstler

Zum Hessentag 2017 wollte die Firma Gewobau den im Stadtraum bereits vorhandenen Skulpturengruppen „Familientreffen“ von Ottmar Hörl, die längst zum Identifikationsmodell der Stadt Rüsselsheim unter dem Begriff „Hörl-Familie“ bekannt geworden sind, nun ein achtes, erstmals vielfarbiges Kunstwerk als weltoffenes Symbol für multikulturelle Vielfalt hinzufügen. Es sollte am Bahnhofsplatz in Rüsselsheim in Umgebung der historischen Opel-Werksfassade und des Adam-Opel-Denkmals aufgestellt werden. Mit der Begründung „nicht tolerierbar“ lehnte die Untere Denkmalschutzbehörde den Antrag am 25. April 2017 ab. Darin heißt es unter anderem, neue Vorhaben dürfen es „nicht an der gebotenen Achtung gegenüber den im Kulturdenkmal verkörperten Werten fehlen“ lassen. Die Behörde macht Umgebungsschutz geltend. > mehr

10.04.2017

Podiumsdiskussion: Von der drop sculpture zur urbanen Intervention – Wo steht die „Kunst im öffentlichen Raum“?

Nach einem Rückblick auf die Entwicklung von Kunst im urbanen Raum der letzten fünfzig Jahre, diskutiert Dr. Nicole Fritz, die Direktorin des Kunstmuseums, mit Ottmar Hörl, Robert Schad und Stephanie Senge die Frage, wie sich die Rolle von der Skulptur im öffentlichen Raum in Zeiten einer medial konstruierten Öffentlichkeit verändert und welche Potentiale die Kunst im Spannungsfeld zwischen Stadtmöblierung und politischer Intervention heute noch entfalten kann. > mehr

12.04.2017

„Aller Anfang ist schwer“, ab 22. April am Zeppelin-Museum Friedrichshafen

Das Zeppelin Museum hat Ottmar Hörl eingeladen, vom 22. April bis 01. Mai 2017 eine temporäre Installation aus 300 seriellen Zeppelin-Skulpturen als Vorbote der Ausstellung „Kult! Legenden, Stars und Bildikonen“ zu entwickeln. Am südlichen Buchhornplatz zwischen Zeppelin Museum und Medienhaus am See wird die Installation auf der 200 m² großen Fläche den Friedrichshafener Stadtraum in einen kommunikativen Kunst-Schau-Platz verwandeln. > mehr

neuere Beiträge >

Themen


Veranstaltungen

MESSE art KARLSRUHE
22. bis 25. Februar 2018, Messe Karlsruhe, Rheinstetten
One-Artist-Show Ottmar Hörl, Halle 1 Stand U02 / Galerie ABTART
www.art-karlsruhe.de

AUSSTELLUNG WORK IN TRAVEL
17. Februar bis 04. Mai 2018, QuadrArt Dornbirn, Dornbirn (Österreich)
www.quadrart-dornbirn.com 

AUSSTELLUNG BLUTRAUSCH - MALEREI VON OTTMAR HÖRL
9. Februar bis 14. April 2018, Galerie Kasten, Mannheim
www.galerie-kasten.de

AUSSTELLUNG ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE
7. Dezember 2017 bis 25. Februar 2018, Museum Zehntscheuer, Balingen
www.stadthalle.balingen.de/zehntscheuer/

AUSSTELLUNG DIALOG ÜBER DAS GROSSE RASENSTÜCK VON ALBRECHT DÜRER
09. November 2017 bis 30. März 2018, Atelier Johannes Schwab, Wertheim
www.johannes-schwab.com