•  
  • De
Foto: Ottmar Hörl / Kunstsammlungen der Veste Coburg

30.05.2016

Luther zum Welterbetag vom 3.-7. Juni in Coburg

Ottmar Hörl hat im Sommer 2010 die Lutherdekade mit der Installation „Martin Luther: Hier stehe ich …“ auf dem historischen Marktplatz in Wittenberg eröffnet. 800 Luther-Figuren haben die Diskussion über Kunst, Ästhetik und Freiheit belebt und beseelt, wie kein anderes Kunstwerk zuvor.  Seitdem erobern  Hörls Luther-Figuren von Wittenberg aus die ganze Welt und laden Menschen zum kulturellen Diskurs ein.

Ein Teil der Luther-Figuren macht vom 03. - 7. Juni Station auf der Veste Coburg, um Luther hier noch sichtbarer zu machen. 

Hintergrund Welterbetag:

Auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. wurde am 5. Juni 2005 zum ersten Mal in Deutschland ein UNESCO-Welterbetag ausgerufen. Er findet seitdem jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni statt. Ziel des UNESCO-Welterbetages ist es, die deutschen Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, sondern auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Idee zu stärken. Begegnung und kultureller Dialog sind deshalb thematische Schwerpunkte des Welterbetages.

Erstmals finden anlässlich des Welterbe-Tages auch in Coburg Aktivitäten statt, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Veste Coburg am Antrag zur Erweiterung des UNESCO-Welterbes „Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg“ zu den „Lutherstätten in Mitteldeutschland“ beteiligt ist. Zu diesem Antrag haben sich 18 Lutherstätten in Wittenberg, Eisleben, Mansfeld, Torgau, Erfurt und Coburg zusammengeschlossen. Die Entscheidung der UNESCO wird im Sommer 2017 erwartet.*

 

* Quelle: Pressemitteilung Kunstsammlungen der Veste Coburg, 27. Mai 2016, http://www.kunstsammlungen-coburg.de/presse.php

 

 

 

> Zur Luther-Skulptur im Shop


< zurück zur Übersicht Aktuelles

Themen


Veranstaltungen

AUSSTELLUNG "DIE GESTE" Kunst zwischen Jubel, Dank und Nachdenklichkeit
23. September 2018 bis 13. Januar 2019
LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
www.ludwiggalerie.de