•  
  • De

Hörls Tierleben, Waiblingen

Im Herbst bevölkern seltenen Tier-Skulpturen die kleine Erleninsel in Waiblingen. Neufundländer- und Rottweiler-Hunde, Möpse, Zwergspaniel, Pinguine, Erdmännchen, Frösche, Eulen, Hühner, Hähne, Raben, Tauben, Schnecken, Seelöwen, Ratten oder Hermeline werden zu einer nie gesehenen, öffentlich zugänglichen Installation komponiert.

 

Ottmar Hörl verwirklicht hiermit erstmals die Idee einer Hörl´schen Menagerie und erinnert mit dem Titel „Hörls Tierleben“ zugleich an die kulturelle Bedeutung des zoologischen Nachschlagewerkes „Brehms Tierleben“.

 

 

> Download des Flyers

 

 

Fotos: Eva Schickler, Rainer Kwiotek/Zeitenspiegel

 

>  Alle Projekte

>  Shop