•  
  • De

Berlin–Baerlin, 2000

Berlin – Baerlin, 2000 – Großskulptur mit 10.000 Berliner Bären, Unter den Linden, Berlin. 

Für den Beitrag der Stadt Berlin zur Initiative »Boulevard Metropolis« nimmt der Bildhauer Ottmar Hörl das Motiv der rasanten Entwicklung der Stadt auf. Prozesse, die andernorts Generationen von Menschenleben erfordern, vollzieht Berlin mit Siebenmeilenstiefeln. Ottmar Hörl macht diesen Vorgang verblüffend sichtbar, indem er ihn symbolisch am Wappentier der Stadt nachvollzieht. Das Ergebnis der raschen Generationenfolge von Berliner Bären entlässt der Künstler im Herzen der Stadt in die Freiheit. 10.000 Bären flanieren vom Brandenburger Tor aus Unter-den-Linden entlang bis zur Friedrichstrasse. Sie sind auf dem Weg, um ihrer Stadt als Kulturbotschafter in aller Welt zu dienen. Im Laufe der Evolution haben sich die Bären ganz offensichtlich ihrer Umgebung angepasst.

Sasa Hanten

>  Alle Projekte