•  

Eine Population, 1992

S/W-Fotoportraits der 943 Kühe in der Region Passau/Bayern

Die Porträtserie gibt ein Gesamtbild einer bestimmten Kuhpopulation an einem genau definierten Ort und zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt vollständig wieder. 18 Fotografen waren unterwegs, um die Kuhporträts nach den Vorgaben des Künstlers bei 57 landwirtschaftlichen Betrieben aufzunehmen. 

Ottmar Hörl in einem Interview mit Christoph Maisenbacher:

In der Porträtserie "Eine Population" verbergen sich doch sicher mehr als nur „schöne Kuhfotografien“ aus dem Stadtraum von Passau.

Eine Population ist die stärkste Formulierung dessen, was vorausgehend festgehalten wurde: Die Entscheidung für ein bestimmtes Material oder eine bestimmte Situation wird nach Möglichkeit nicht mehr manipuliert. Eine Population liefert das Gesamtbild einer Idee in ihrer Totalität: Alle Kühe von Passau zu porträtieren, ohne Unterscheidung, ob es nun schöne oder interessante Kühe gibt. Das Projekt spiegelt die Entscheidung, alles zu nehmen, alles oder nichts. Für mich war das eine Steigerung aller vorangegangenen Möglichkeiten. Die Entscheidung für ein bestimmtes Umfeld, die Entscheidung, alles mit einzubeziehen. Auch wenn es unangenehm wird. Denn wenn man sich für die Gesamtheit einer Population entscheidet, wird es eben auch unangenehm. Dann kann man nicht mehr zurück. Man muss die Sache konsequent durchziehen. 

 

>  Alle Projekte