•  
  • De

20.05.2017

Denkmalamt verhindert multikulturelle „Hörl-Familie“ in Rüsselsheim nahe Adam-Opel-Denkmal von Nazi-Künstler

Zum Hessentag 2017 wollte die Firma Gewobau den im Stadtraum bereits vorhandenen Skulpturengruppen „Familientreffen“ von Ottmar Hörl, die längst zum Identifikationsmodell der Stadt Rüsselsheim unter dem Begriff „Hörl-Familie“ bekannt geworden sind, nun ein achtes, erstmals vielfarbiges Kunstwerk als weltoffenes Symbol für multikulturelle Vielfalt hinzufügen. Es sollte am Bahnhofsplatz in Rüsselsheim in Umgebung der historischen Opel-Werksfassade und des Adam-Opel-Denkmals aufgestellt werden. Mit der Begründung „nicht tolerierbar“ lehnte die Untere Denkmalschutzbehörde den Antrag am 25. April 2017 ab. Darin heißt es unter anderem, neue Vorhaben dürfen es „nicht an der gebotenen Achtung gegenüber den im Kulturdenkmal verkörperten Werten fehlen“ lassen. Die Behörde macht Umgebungsschutz geltend.
> mehr

10.04.2017

Podiumsdiskussion: Von der drop sculpture zur urbanen Intervention – Wo steht die „Kunst im öffentlichen Raum“?

Nach einem Rückblick auf die Entwicklung von Kunst im urbanen Raum der letzten fünfzig Jahre, diskutiert Dr. Nicole Fritz, die Direktorin des Kunstmuseums, mit Ottmar Hörl, Robert Schad und Stephanie Senge die Frage, wie sich die Rolle von der Skulptur im öffentlichen Raum in Zeiten einer medial konstruierten Öffentlichkeit verändert und welche Potentiale die Kunst im Spannungsfeld zwischen Stadtmöblierung und politischer Intervention heute noch entfalten kann.
> mehr

12.04.2017

„Aller Anfang ist schwer“, ab 22. April am Zeppelin-Museum Friedrichshafen

Das Zeppelin Museum hat Ottmar Hörl eingeladen, vom 22. April bis 01. Mai 2017 eine temporäre Installation aus 300 seriellen Zeppelin-Skulpturen als Vorbote der Ausstellung „Kult! Legenden, Stars und Bildikonen“ zu entwickeln. Am südlichen Buchhornplatz zwischen Zeppelin Museum und Medienhaus am See wird die Installation auf der 200 m² großen Fläche den Friedrichshafener Stadtraum in einen kommunikativen Kunst-Schau-Platz verwandeln. 
> mehr

10.04.2017

„Ottmar Hörl - Referenz“, ab 30. April in der Galerie Schrade, Schloss Mochental

Mit der Ausstellung „OTTMAR HÖRL - REFERENZ“ präsentiert die Galerie Schrade im eindrucksvollen Ambiente des Barockschlosses Mochental eine umfangreiche Ausstellung, die einen aktuellen perspektivenreichen Blick auf das Schaffen des Konzeptkünstlers eröffnet. 
> mehr

03.04.2017

„Ottmar Hörl – Tierisch gut!“ in der Galerie ABTART Stuttgart

ABTART zeigt vom 4. bis zum 13. April eine Ausstellung mit tierischen Multiples von Ottmar Hörl. Anders als bei Hörls meisten Installationen, in welchen er eine Form mannigfaltig inszeniert, komponiert der international renommierte Konzeptkünstler in der ABTART diesmal verschiedene Tierfiguren nebeneinander. Das Resultat: ein tierischer Augenschmaus im Spannungsfeld von Kunst und Natur.
> mehr


Themen


Veranstaltungen

POP ART 
6. April bis 18. Juni 2017, Stadthaus "Alter Bahnhof", Traben-Trarbach
eine Ausstellung der Galerie Kaschenbach, Trier 
mit Werken von Jim Dine, Ottmar, Hörl, Roy Lichtenstein, Andy Warhol, u.a.
www.galeriekaschenbach.de

OTTMAR HÖRL - REFERENZ
30. April bis 16. Juli 2017, Galerie Schrade, Schloss Mochental 
www.galerie-schrade.de

500 Jahre Reformation in Villach
5. Mai bis 31. Oktober 2017, Museum der Stadt Villach, Österreich

KULT! LEGENDEN, STARS UND BILDIKONEN
2. Juni bis 15. Oktober 2017, Zeppelin-Museum
www.zeppelin-museum.de

HEAVEN´s AID
16. - 18. Juni 2017, Frank-Loebsches Haus, Landau i. d. Pfalz
www.suedlicheweinstrasse.de

Ottmar Hörl - Skulptur
ab 23. Juni 2017, Kunst und Kultur am Dachsberg, Blindeninstitut Rückersdorf
www.kunstkultur-dachsberg.de

We love Animals 
1. Juli bis 15. Oktober 2017, Kunstmuseum Ravensburg
www.kunstmuseum-ravensburg.de

ZIEMLICH BESTE FREUNDE
7. - 9. Juli 2017, eine Ausstellung der Galerie ABTART,
Spitalhof, Filderbahnstraße 29, 70567 Stuttgart